Facebook heißt jetzt Meta: Fünf Fragen zu Facebooks Metamorphose

Salut und herzlich willkommen zur 755. Ausgabe des Social Media Briefings. Heute geht es um Facebooks Metamorphose. Da wir selbst noch nicht so genau wissen, was wir davon halten sollen, haben wir uns dafür entschieden, Fragen zu sammeln - und sie bestmöglich zu beantworten. Wir hoffen, dass diese Form der Aufarbeitung dabei hilft, Facebooks Motivation ins Metaverse vorzudringen, besser zu verstehen. Am Donnerstag dann kein Essay, sondern News pur. Bis dahin, Ahoi, Simon und Martin!

Fünf Fragen zu Facebooks Metamorphose

Was ist

Facebook heißt jetzt Meta, aus dem Big-Tech-Akronym FAANG (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) wird MANGA. Die Nachricht ist vom Donnerstagabend, in Internetzeitrechnung also ungefähr drei Monate alt. Alle guten und schlechten Witze wurden gemacht, jede Interpretation mindestens einmal niedergeschrieben. Trotzdem können wir das Thema nicht ignorieren, nur weil es zeitlich nicht ganz in unseren Veröffentlichungsrhythmus passt.

Seit Mark Zuckerberg seine Vision für das Metaverse präsentiert hat, haben wir viel gelesen, mit Kollegïnnen gesprochen und nachgedacht. Trotzdem wissen wir selbst noch nicht so ganz, was wir davon halten sollen. Deshalb haben wir uns für ein ungewohntes Format entschieden: Wir sammeln alle Fragen, die wir uns stellen – und versuchen, sie bestmöglich zu beantworten.

Will Zuckerberg von den Facebook Files ablenken?

  • Die naheliegende Interpretation: Zuckerberg möchte mit der Flucht in die Zukunft die Gegenwart vergessen machen. Wer den Herbst nicht winterschlafend unter einem Stein verbracht hat, dürfte mitbekommen haben, dass es für Facebook gerade nicht ganz so gut läuft.
  • Diese Unterstellung sei "lächerlich", sagt Zuckerberg selbst. (The Verge). Er hat recht: Kein Konzern trifft eine so grundlegende Entscheidung in so kurzer Zeit. Die Entscheidung muss gefallen sein, bevor das Wall Street Journal den ersten Aufschlag der Facebook Files veröffentlichte.

Hat die Entscheidung gar nichts mit Facebooks Krise zu tun?

  • Zuckerbergs Aussage trifft nur zu, wenn man sie ausschließlich auf die Facebook Files bezieht. Der neue Name ist keine Reaktion auf die Ereignisse der vergangenen Monate, sehr wohl aber auf die der vergangenen Jahre.
  • In diesem Zeitraum sind zwei Dinge geschehen: Zum einen i…

Scroll to Top