TikTok: Gekommen, um zu bleiben, Snapchat: Wieder einen Schritt voraus, Tencent baut sich eigene Stadt

Salut und herzlich Willkommen zur 646. Ausgabe des Social Media Briefings. Heute beschäftigen wir uns zunächst mit TikTok und erklären, warum die Plattform gekommen ist, um zu bleiben. Zudem schauen wir auf Snapchat und staunen, wie es das Unternehmen immer wieder schafft, den anderen Plattformen einen Schritt voraus zu sein. Last but not least gibt es wie üblich alle wichtigen News - kuratiert und eingeordnet. Wir wünschen ein angenehmes Wochenende und sagen Danke für das Interesse! Simon und Martin

TikTok: Gekommen, um zu bleiben

Was ist

Der große Hype um TikTok ist vorbei. Jede Zeitung hat ihren obligatorischen „Was Sie über die neue App wissen müssen, auf die ihre Kinder gerade abfahren”-Artikel veröffentlicht. Doch das Ende der TikTok-Explainer für Eltern bedeutet nicht das Ende von TikTok – im Gegenteil:

  • Statt über die App und den Entwickler ByteDance zu berichten, schreiben Medien mittlerweile ganz selbstverständlich über die Kultur und die Inhalte der Plattform, die für viele junge Menschen Teil ihres Social-Media-Alltags geworden sind.
  • Das gilt nicht nur für Beat-Reporterïnnen wie Taylor Lorenz, die für die New York Times so tief in die Netzkultur eintaucht wie kaum jemand sonst.
Scroll to Top