Empfehlungen aus der Wissenschaft zu Content-Moderation, Gegenrede und politischer Online-Werbung, Facebook-Patent für stille Sprache, Ad-tivism

Salut und herzlich Willkommen zur 645. Ausgabe des Social Media Briefings. Heute beschäftigen wir uns mit drei Empfehlungen aus der Wissenschaft. Zudem lernen wir, was es mit Ad-tivism auf sich hat und dass Facebook jetzt ein Patent für die Erkennung von stiller Sprache hat. Wir wünschen wie immer eine gewinnbringende Lektüre und bedanken uns herzlich für das Interesse an unserer Arbeit, Simon und Martin

Empfehlungen aus der Wissenschaft: Content-Moderation, Gegenrede und politische Online-Werbung

Was ist

In den vergangenen Tagen haben Wissenschaftlerïnnen drei neue Berichte veröffentlicht, die engen Bezug zu den Themen haben, über die wir in diesem Newsletter schreiben. Sie stellen folgende Thesen auf:

  1. Facebook sollte 30.000 Content-Moderatorïnnen fest anstellen, statt 15.000 Hilfskräfte über Partnerunternehmen zu beschäftigen.
  2. Gegenrede kann helfen, die Diskussionskultur in sozialen Medien zu zivilisieren.
  3. Die laxen Regeln für Online-Werbung gefährden die politische Meinungsbildung und können zur Polarisierung beitragen.

Wir stellen die Kernaussagen der drei Paper vor und ordnen sie kurz ein.

1. Warum Facebook mehr Content-Moderatorïnnen braucht

Was? „Who Moderates the Social Media Giants? A Call to End Outsourcing”

Von wem? Paul M. Barrett, NYU Stern Center for Business and Human Rights

Wo? Pressemitteilu…

Scroll to Top