Briefing für den 11.5.2018 | Ausgabe #454

martin Briefing

Salut und herzlich Willkommen zur 454. Ausgabe des Social Media Briefings. Da viele von uns heute den Brückentag für ein langes Wochenende nutzen, kommen von mir heute nur drei ausgewählte Lesetipps und ein paar kleinere News. Den großen Aufschlag gibt es dann nächste Woche wieder, wenn wieder Alltag ist. Ich wünsche allen ein entspanntes Wochenende und bedanke mich für das Interesse, Martin & Team



___STEADY_PAYWALL___

Social Media neu gedacht

Tobias Rose-Stockwell hat sich in einem sehr ausführlichen Artikel bei Medium darüber Gedanken gemacht, wie Social Media Plattformen besser designt sein könnten. So könnten die Plattformen z.B. darauf ausgelegt sein, dass Nutzer insgesamt sehr viel netter zueinander sind – etwa indem sie vor dem Absenden eines Posts darauf hingewiesen werden, dass die Botschaft Dritte verletzen könnte.

Von diesen Überlegungen hat Rose-Stockwell jede Menge auf Lager. Wirklich lesenswert. Überhaupt: Ich liebe ja solche Gedankenspielereien hinsichtlich der Möglichkeiten, wie unsere Tech/Social-Welt auch aussehen könnte. Und wie wir bei der ganzen Debatte um Time Well Spent ja sehen können, lässt sich durchaus etwas in Gang bringen…



Facebook besetzt Führungspositionen neu

Facebook baut intern kräftig um, besetzt zahlreiche Führungspositionen neu und bildet obendrein sogar eine neue Blockchain-Abteilung. Wer jetzt für was verantwortlich ist, kann in diesem Recode-Artikel nachgelesen werden. Für mich ist an dieser Stelle vorerst vor allem eine Frage spannend: Was genau plant Facebook in Sachen Blockchain? Immerhin ist die neue Abteilung mit den ehemaligen Produkt-Verantwortlichen für Facebooks Messenger, David Marcus, und Instagram, Kevin Weil,  sehr prominent besetzt.



Die Desinformations-Wissenschaftler

Desinformations-Wissenschaftler beschäftigen sich vor allem mit der Frage, wie die Gesellschaft vor der Flut an Desinformationen, Propaganda und „Fake News“ noch gerettet werden kann – denn wie wir wissen, steht die Infocalypse ja bereits vor der Tür. Spannenderweise sind einige unter den Wissenschaftlern, die bereits selbst mit Erfindungen in Sachen Fake-Videos für Schlagzeilen gesorgt haben. Ein lesenswerter Überblick über die verschiedenen Felder, auf denen die Wissenschaftler aktiv sind.



Neues von den Plattformen

Klout

Social reputation tool Klout is shutting down on May 25thwww.theverge.com

Du erinnerst dich an Klout? Diese unsägliche Plattform, die auf welche Art auch immer einen Score ausgerechnet hatte, um deine Bedeutung (im Social Web) auf eine Zahl zu reduzieren? Nun: Klout ist Geschichte und wird am 25.5.2018 abgeschaltet. Also genau an dem Tag, ab dem das GDPR greift. Und da heißt es, GDPR würde nix taugen…

Medium

Medium abruptly cancels the membership programs of its 21 remaining subscription publisher partnerswww.niemanlab.org

Medium ist eigentlich eine so wunderbare Plattform, aber während das Top-Management in Form von Ev Williams nicht müde wird zu betonen, dass sie helfen wollen, den Journalismus zu retten, könnten sie gar nicht schlechter mit ihren Partnern aus der Welt des Journalismus umgehen. Sigh.

Instagram

Instagram’s emoji slider is a new way to poll your friends – The Vergewww.theverge.com

Instagram gibt Nutzern jetzt die Möglichkeit, andere Nutzer zu einer Emoji-Slider-Umfrage einzuladen. Engagement-Baiting, ick hör die trapsen. 

Facebook

Facebook lets publishers cross-post Live videos across multiple Pages & tests a rewind buttonmarketingland.com

Live-Video scheint für Facebook weiterhin ein Feld zu sein, auf dem sie sich noch stärker positionieren wollen. So bietet Facebook jetzt Publishern die Möglichkeit, Live-Videos auf mehreren Seiten gleichzeitig zu posten. Auch wird ein Rewind-Feature getestet.